Unter 3 und schon dabei

Seit dem 01. August 2013 werden in unserer KiTa in einer eigenen Gruppe 12 Kinder unter drei Jahren betreut: Unsere "Krabbelkäfer". Dadurch ist eine individuelle und intensive Begleitung auch der „Kleinsten“ möglich.

In unserem neuen KiTa-Gebäude gibt es daher sowohl im Haus als auch im Außenbereich separate U3-Bereiche, die auf die besonderen Bedürfnisse unserer „Kleinsten“ abgestimmt sind. Diese befinden sich im Untergeschoss des Gebäudes.

In den Gruppenräumen der U3-Kinder sind Bilderbücher und Spielmaterialien zu finden, die gerade für Kinder unter drei Jahren geeignet sind. Und als zertifizierter Bewegungskindergarten machen wir auch den kleinen Kindern regelmäßig altersgerechte Bewegungsangebote. Im Außenbereich werden durch multifunktionale Spielgeräte ebenfalls zahlreiche Bewegungsanreize gesetzt.

Ein Halb-Offenes Konzept ermöglicht kleinen und großen Kindern darüber hinaus, sich zu bestimmten Zeiten gegenseitig zu besuchen. Dies ist vor allem für unsere Geschwisterkinder wichtig. Außerdem unterstützt dies später einen sanften Übergang von der U3- in die Ü3-Gruppe.

Die besonderen Bedürfnisse der U3-Kinder werden auch im Tagesablauf (siehe unter „ein Tag mit uns“) besonders berücksichtigt. Die Schlafenszeiten orientieren sich jedoch grundsätzlich an den Bedürfnissen der Kinder. Also kann es auch vorkommen, dass die Kinder bereits im Laufe des Vormittags eine Ruhepause einlegen. Im Schlafraum stehen Betten bereit, um sich nach Bedarf zurückzuziehen. Das eigene Kuscheltier oder der eigene Schnuller dürfen selbstverständlich mit in die KiTa gebracht werden. Die Kinder können von den Eltern selbstverständlich auch nach dem Mittagessen abgeholt werden und ihre Ruhepause zu Hause einlegen.

Wir wissen, dass Kinder, die vor ihrem dritten Geburtstag in die KiTa kommen, nicht „trocken“ sind. Doch auch dafür ist gesorgt: im Badezimmer gibt es einen großen Wickeltisch, den die Kinder irgendwann selbst erklettern können. Windeln und Feuchttücher bringen die Eltern der Wickelkinder für ihr Kind mit.

Unsere Erzieherinnen sorgen in der KiTa für eine geborgene Atmosphäre und begleiten die Kinder ganz individuell. Bereits in der Eingewöhnungsphase hat jedes Kind der U3-Gruppe eine feste Bezugsperson, die für das Kind da ist. Diese Bezugsperson pflegt auch den intensiven Austausch mit den Eltern. So finden neben fest vereinbarten Elterngesprächen viele Tür-und-Angel-Gespräche statt, die den Eltern Auskunft über den erlebten KiTa-Tag geben.

Um jedem Kind den KiTa-Start zu erleichtern, begleiten die Eltern ihr Kind in den ersten Tagen oder Wochen nach Absprache mit den Erzieherinnen in die Kita. Dauer und Umfang dieser Eingewöhnungsphase hängen von den Bedürfnissen des Kindes ab und werden mit allen Eltern individuell festgelegt.

Da einige Kinder noch nicht sprechen können, füllen die Eltern bereits zu Beginn der KiTa-Zeit einen Fragebogen aus, der den Erzieherinnen Informationen über z. B. Vorlieben oder dem Kind bekannte Rituale gibt. Zudem erstellen die Eltern für ihr Kind ein Fotobuch, in dem die Kinder Fotos von Zuhause (Mama, Papa, Geschwister, Haustiere etc.) finden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok